Endlich angenehm warm

Die empfindlich kühlen Regionen liegen endlich hinter uns, immerhin haben wir inzwischen gut 1.500 Kilometer Pazifikküste passiert.

Bevor wir heute morgen von Noosa Heads aufbrachen, gönnten wir uns noch eine halbtägige Wanderung: zuerst durch den hiesigen Urwald mit seinen gewaltigen Baumriesen, dann ein paar Kilometer entlang der Küste, deren heranrollende Brecher heute Dutzende von Surfern begeistern.

Heute ist Sonntag. Da geht man in Australien … nein, nicht in die Kirche, sondern zum Surfen. Von den vielen Leuten jeden Alters, die uns auf dem Küstenweg begegnen, trägt jeder zweite ein Surfbrett unter dem Arm. Von weitem sehen sie aus wie große Blattschneider-Ameisen.

Wenn das rollende Hotel auf einem Campingplatz eintrifft, richten sich die Blicke der bereits Anwesenden auf das seltsame Gefährt, aus dem 20 Personen klettern, um es aufzubauen und dann an fünf Biertischen das Abendessen einzunehmen, das Fahrer und Reiseleiterin zubereiten.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.